THE HUMAN ANIMAL PROJECT

VINCENT LAGRANGE

25.05.2019 - 02.11.2019

„Fotografiere niemals etwas, das dich nicht interessiert!“ – Lisette Modell

Der junge belgische Fotograf Vincent Lagrange macht es sich nicht leicht. Hätte er es sich leichter gemacht, würde er, wie schon viele vor ihm, den Menschen portraitieren. Doch er wählte das Tier als bevorzugtes Modell vor seiner Linse. Und hierbei braucht er vor allem zwei Dinge: viel Geduld und Empathie – eventuell noch in Kombination mit dem einen oder anderen Leckerbissen um die Aufmerksamkeit, und sei es auch nur für den Bruchteil einer Sekunde, auf ihn und seine Kamera zu lenken.

Seine Bilder sind nicht zu vergleichen mit denen eines klassischen Natur- oder Wildlife-Fotografen. Es sind Portraits in denen er die Menschlichkeit der Tiere darstellen möchte. Gekonnt und perfekt ausgeleuchtet setzt er Katzen, Hunde, Vögel und Reptilien in Szene. Jede Aufnahme fängt das Wesen des Tieres ein. Der Charakter wird deutlich und erschreckt den Betrachter nahezu – gewisse Ausdrücke der Vierbeiner sind einfach nur allzu menschlich. Dabei kommt auch sein Sinn für Humor nicht zu kurz…

Vincent Lagrange wurde 1988 in Antwerpen als Sohn von Marc Lagrange, einem der berühmtesten Porträt- und Aktfotografen der Welt, geboren. Aufgewachsen im Atelier seines Vaters, erlebte er hautnah seine Leidenschaft für Portraits und Liebe für das kreative Schaffen. Durch Erfahrungen aus erster Hand lernte er das Wissen und die Fähigkeiten, die erforderlich sind, auszubauen, um Träume zu verwirklichen.

Als Vincent ein Kind war, schenkte ihm sein Vater das, was zu einer Motivation und Muse für seine Arbeit wurde: eine Haustierkatze namens Dwiezel. Nach einer Krankheit verlor Dwiezel ein Auge. Als er die Schmerzen, das Leiden und die erstaunliche Widerstandsfähigkeit des Tieres miterlebte, begann Vincent, das Leben seiner Katze zu dokumentieren. Er lernte die Geduld und die Disziplin, die erforderlich waren, um den Charakter eines Tieres abzubilden. Vincent begann, die klassischen Techniken der menschlichen Porträtierung auf Tiere anzuwenden und sie mit Respekt zu fotografieren.

Vincents fortlaufende Serie von Portraits basiert auf einer einzigen Mission: Tieren durch die Kraft des fotografierten Bildes eine Stimme zu geben, die es ihnen ermöglicht, ihre eigene Geschichte zu erzählen.

Wir widmen diesem grandiosen Künstler eine Ausstellung, die vom 25. Mai bis zum Herbst 2019 im Schloss Arenberg gezeigt wird.

Bilder

Informationen

Ort: Schloss Arenberg, Arenbergstrasse 10, 5020 Salzburg
Datum: 26. Mai bis November 2019
Eröffnung: Samstag, 25. Mai, 11:00 Uhr in Anwesenheit des Künstlers

Öffnungszeiten:
Donnerstag 18.00 bis 20.00
Samstag 10.00 bis 18.00
Sonntag 12.00 bis 16.00

Der Eintritt ist frei!

Für Rückfragen oder Interesse stehen wir gerne für Sie zur Verfügung. Alle Bilder, aller Ausstellungen, können auch nach Abschluss der Ausstellung käuflich erworben werden.

Kontaktieren Sie uns