… look at me!

Irene Andessner

05.08.2017 - 02.11.2017

„Porträts funktionieren nur über Blicke“, sagt Irene Andessner. Seit über zwanzig Jahren beschäftigt sich die gebürtige Salzburgerin, die bei Max Weiler und Arnulf Rainer an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und in Venedig studiert hat, mit dem Körper und mit der Porträt-Ästhetik der Zukunft. Mit stringenter Intensität recherchiert sie das Thema „Selbstporträt“ und das „Gefühl des Gesichts“. Initialzündung war eine Ausstellung der Renaissancemalerin Sofonisba Anguissola im Kunsthistorischen Museum Wien: „Als ich ihre Selbstporträts sah, entdeckte ich diesen Blick. Einen Blick,
der über Jahrhunderte gehalten hat. Ein Blick, der immer noch zu berühren vermag.“

In dieser Ausstellung wird eine Selektion ihrer Werke „Frauen zu Salzburg“, 1999, „Irrlichter – Milli Stubel-Orth“, 2000, „I.A. Mozart(?)“, 2006, „Ateliermuseum“ (Rollenportraits), 2009, „Salonportraits“, 2010 und „Faust [Nacht-Spiel]“, 2016 zu sehen sein.

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Bilder

Informationen

Ort: Schloss Arenberg, Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg
Datum: 5. August bis 2. November 2017
Eröffnung: Samstag, 5. August 2017, 11:00 Uhr

Öffnungszeiten:
Donnerstag 18:00 – 20:00 Uhr,
Samstag 10:00 – 18:00 Uhr und Sonntag 12:00 – 16:00 Uhr

Adresse:
Schloss Arenberg
Arenbergstraße 10, 5020 Salzburg, Tel. +43 662 640101

Der Eintritt ist frei!

Für Rückfragen oder Interesse stehen wir gerne für Sie zur verfügung. Alle Bilder, aller Ausstellungen, können auch nach Abschluss der Ausstellung käuflich erworben werden.

Kontaktieren Sie uns