Hinter den Kulissen von „The Sound of Music“

Erich Lessing

15.11.2017 - 01.02.2018

Wer glaubte schon, als im Jahre 1964 die Dreharbeiten für „The Sound of Music“ begannen, dass dieser Film einen derartigen Welterfolg erlangen würde. Doch schon bald avancierte „The Sound of Music“ zu einem Welthit und gilt heute, 50 Jahre später, als der meistgesehene Film der Geschichte.

Die österreichische Fotolegende Erich Lessing war am Filmset Set dieser Hollywoodproduktion. Entstanden sind mitreißende Bilder der berühmten Trapp-Familie, die ab 15. November im Hotel Sacher zu sehen sind.

Lessing hielt einmalige Momente hinter den Kulissen fest: Julie Andrews im Porträt, die Trapp-Kinder im Mirabellgarten, die Kameraleute und Regisseur Robert Wise in einer Drehpause in der Salzburger Altstadt. Wie kaum einem anderen Fotografen gelang es ihm mit seiner Kamera hinter die Fassade zu blicken und das Innerste nach außen zu kehren.

Erich Lessing hat sowohl mit seinen Pressebildern vom Abschluss des Staatsvertrages (Leopold Figl und „Österreich ist frei“) oder den ungarischen Volksaufstand 1956 wie auch mit seinen Set-Bildern Fotogeschichte geschrieben. Der heute 94-Jährige hat nicht nur „Sound of Music“, sondern auch die Entstehung von Klassikern wir „Alexis Sorbas“, „Moby Dick“ oder „Dr. Schiwago“ mit seiner Leica Kamera begleitet. Bedeutend sind zudem die Fotoserien etwa von Herbert von Karajan, Romy Schneider und Glenn Gould.

Die Bilder der Ausstellung sind limitiert und käuflich erwerblich.

Bilder

Informationen

Ort: Hotel Sacher Salzburg,Schwarzstraße 5-7, 5020 Salzburg
Datum: 15.11.2017 – 01.02.2018

Für Rückfragen oder Interesse stehen wir gerne für Sie zur Verfügung. Alle Bilder, aller Ausstellungen, können auch nach Abschluss der Ausstellung käuflich erworben werden.

Kontaktieren Sie uns